Rezeptideen

Herbst-Rezepte für die goldene Jahreszeit

Ob Rote Beet, Kürbis oder Pilze. Wir haben für Dich die leckersten Rezepte für den Herbst zusammengesucht.

Vollkorn Penne mit Kürbis Gemüse

Zutaten:

  • 500 g (Vollkorn) Penne
  • Salz
  • 1 kleiner Hokkaido
  • 3 Frühlingszwiebeln
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 150 g Feta
  • Pfeffer

Zubereitung:
Vollkorn Penne nach Packungsanweisung in Salzwasser bissfest kochen.

Währenddessen Kürbis waschen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden. Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. ⅓ des Grüns beiseite stellen. Feta würfeln.

Sonnenblumenöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und ⅔ der Frühlingszwiebeln anschwitzen. Kürbiswürfel zugeben und braten, bis sie weich sind.

Nudeln abgießen und in die Pfanne geben. Mit frisch gemahlenem Pfeffer und Salz abschmecken. Mit den restlichen Frühlingszwiebeln und Feta bestreuen und servieren.

Ofenkürbis mit Kartoffeln und Schmand Dip

Zutaten:

  • 600 g REWE BIO Kartoffeln
  • 5 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 REWE BIO Hokkaido Kürbis (ca. 850 g)
  • 2 REWE BIO rote Zwiebeln
  • 20 g Kürbiskerne
  • 6 Zweig(e) Majoran
  • 250 g REWE BIO Schmand
  • 2 TL REWE BIO Agavendicksaft

Zubereitung:

Kartoffeln schälen, waschen und in Spalten schneiden. Mit 3 EL Öl, Salz und Pfeffer mischen. Auf ein Backblech geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 40 Minuten garen.

Kürbis waschen, halbieren und entkernen. Zwiebeln schälen. Kürbis und Zwiebeln in Spalten schneiden. Majoran waschen und trocken schütteln. Kürbis und Zwiebeln mit 2 EL Öl, Salz und Pfeffer mischen. Mit Kürbiskernen und Majoran nach ca. 20 Minuten mit auf das Backblech geben und weitergaren. Gemüse und Kartoffeln zwischendurch wenden.

Schmand und Agavendicksaft verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gemüse aus dem Ofen nehmen. Schmand dazureichen.

Gefüllter Kürbis

Zutaten:

  • 1 Hokkaido-Kürbis
  • 2 Stange(n) Lauch
  • 2 kleine Tomaten
  • 2 Zehe(n) Knoblauch
  • 80 g Schafskäse
  • 200 g Hackfleisch
  • 2 EL Öl
  • 1 Prise(n) Chiliflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • 0.5 Bund Petersilie
  • 1 TL REWE Bio 6-Kräuter
  • 2 EL Sahne
  • 0.5 Bund Schnittlauch
  • 250 g Joghurt

Zubereitung:

Kürbis gründlich waschen. Den Deckel im oberen Viertel abschneiden und Fasern und Kerne mit einem Löffel herauskratzen. Dann einen Teil des Fruchtfleischs herauskratzen und beiseite stellen. Kürbis mit Deckel in eine Ofenform setzen und für 15 Minuten bei 180 °C Ober-/Unterhitze garen.

Währenddessen Lauch waschen und in Ringe schneiden. Tomaten waschen und in Würfel schneiden. Knoblauch schälen und fein würfeln. Schafskäse zerbröseln.

Hackfleisch in Öl anbraten, das Kürbisfruchtfleisch zugeben und mit Chiliflocken, Salz und Pfeffer würzen. Dann Lauch, Tomaten, Knoblauch und Schafskäse dazugeben und kurz mitbraten. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Petersilie, 6-Kräuter und Sahne zugeben.

Den Kürbis aus dem Ofen nehmen, mit der Hackfleisch-Mischung füllen und weitere 15-20 Minuten im Ofen backen. Schnittlauch waschen, trocken schütteln, in Röllchen schneiden und mit dem Joghurt vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

https://lifestylemommy.de/food-aus-der-herbstkueche-kuerbis-flammkuchen/

Flammkuchen mit Kürbis

Zutaten:

  • 0.25 Hokkaido-Kürbis
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Schmand
  • 50 g Ziegenfrischkäse
  • Salz, Pfeffer
  • 1 rolle-n Flammkuchenteig
  • 50 g Walnüsse

Zubereitung:

Backofen mit dem Blech auf 280 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kürbis waschen, entkernen und mit einem Sparschäler in sehr dünne Spalten hobeln. Zwiebel schälen und in dünne Ringe schneiden. Rosmarin waschen, trocken tupfen und von einem Zweig die Nadeln abziehen.

Schmand mit Ziegenkäse verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Flammkuchenteig ausbreiten und mit der Creme bestreichen. Kürbisspalten, Zwiebelringe und Walnüsse darauf verteilen. Rosmarin darüber geben und ca. 10 bis 15 Minuten knusprig backen.

Würzige Champignoncremesuppe

Zutaten:

  • 500 Gramm weiße Champignons
  • 1 - 2 Zwiebeln
  • 1 - 2 Teelöffel Mehl
  • 1 Liter Gemüsebrühe alternativ auch -fond
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 100 Gramm Crème fraîche
  • 20 Gramm Butter
  • einen Spritzer Sherry
  • eine Priese Salz
  • 1 Esslöffel getrocknete Steinpilze
  • 75 Gramm Schlagsahne
  • 1/2 Teelöffel Pfeffer (schwarzer bevorzugt)

Zubereitung:

Champignons kleinschneiden (Stiele abschneiden) und die Pilze putzen

Knoblauch und Zwiebel ebenfalls kleinschneiden und in Butter glasig dünsten. Die Champignons dazu und das Mehl darüber verteilen.

Anschließend Brühe angießen, Deckel rauftun und etwas 30 Minuten bei kleiner Hitze kochen lassen. Crème fraîche dazu und Champignoncremesuppe mit Stabmixer (oder im Mixer) pürieren. Nach Bedarf abschmecken und mit Salz und Sherry verfeinern. 

Zum Servieren die Sahne schlagen (halbsteif reicht) und ebenfalls nach belieben einen Schuss Sherry hinzugeben. Dann nur noch die getrockneten Steinpilz und den Pfeffer zerkleinern und beim servieren darüber streuen und genießen.