Von Thorsten Neumann

Die besten Kürbis-Rezepte zum Nachkochen

Weil ihr unsere Kürbis-Rezepte so toll fandet, haben wir für euch noch einen Experten gesucht, der euch weitere Rezept-Ideen verrät.

Thorsten Neumann

Kürbis-Rezepte von Thorsten Neumann für Dich

Oktober ist Kürbis-Zeit. An Halloween schnitzen wir Gesichter rein. Heute sorgt der Kürbis für glückliche Gesichter beim Essen. Hier gibt’s die tollsten Kürbis-Rezepte.

Kürbis-Schnaps

Zutaten:

  • Kürbis
  • Sonnenblumenöl
  • Zimt
  • Kardamom
  • Anis

Zubereitung:

Den Kürbis in Stücke schneiden und in der Pfanne mit Sonnenblumenöl anbraten. Mit Zimt, Kardamom und Anis würzen, kurz schmoren lassen und dann kalt werden lassen. Anschließend alles in ein großes Weck-Glas füllen. Nach Belieben mit Birnenschnaps oder, für die ganz Harten, mit Korn auffüllen. Jetzt 14 Tage stehen lassen. Dann über ein Sieb in eine Flasche abgießen. Prost!

Das must-have Kürbis-Dessert 2020

Zutaten:

  • Kürbis
  • Butter
  • brauner Zucker
  • Zimt
  • Vanille-Eis

Zubereitung:

Den Kürbis halbieren und entkernen. Mit einem dicken Stich Butter auffüllen und braunen Zucker draufgeben. Mit Zimt würzen und beide Kürbishälften bei 220 Grad für eine halbe Stunde in den Ofen. Beim Servieren eine Kugel Vanille-Eis dazu geben. Mmh!

Schnellste Kürbissuppe ever

Zutaten:

  • Zwiebeln
  • Kürbis
  • Gemüsebrühe
  • Sahne
  • Backerbsen
  • Schmand

Zubereitung:

Zwiebeln in die Pfanne geben und dann den Kürbis in kleinen Würfeln dazu geben. Anschließend mit Gemüsebrühe abgießen und köcheln lassen. Ein bisschen Sahne drauf und dann pürieren. Als Einlage für die Suppe ein paar grüne Erbsen dazu geben. Zum Schluss noch einen Löffel Schmand dazu geben. Voilà!

Kürbis meets Kastanie

Zutaten:

  • Hokkaido-Kürbis
  • Ess-Kastanien
  • Weizenkörner
  • Knoblauch
  • Olivenöl
  • Joghurtsoße
  • Kreuzkümmel
  • Pfeffer, Salz
  • Zitrone
  • Schafskäse

Zubereitung:

Der beste Kürbis der Hokkaido-Kürbis: Intensiver Geschmack und auch ein bisschen weicher. Den einfach in feine Würfel schneiden. Ess-Kastanien oder Maronen einschneiden, bei 150 Grad für 15 bis 20 Minuten in den Ofen geben und dann pellen und kleinschneiden. Anschließend vorgekochte Weizenkörner nach Packungsanleitung kochen. Den Kürbis in Olivenöl mit ein bisschen Knoblauch, Thymian und Majoran anschwitzen. Danach Knoblauch und die Ess-Kastanien oder Maronen dazutun. Nun mit dem gekochten Getreide mischen. Zum Abschluss gibt’s dazu ein Jogurtsoße. Die würzt man mit ein bisschen Kreuzkümmel, Pfeffer, Salz und Zitrone ab. Jetzt wird alles nur noch mit Schafskäse im Ofen überbacken. Guten Appetit!