rs2-artikel-faktencheck-fake-news
rs2-artikel-faktencheck-fake-news
News & Service

Faktencheck: 5 Tipps, wie du Fake News erkennst

Sind diese Bilder zum Ukraine Krieg echt? Wie entlarve ich Fake News auf Social Media und wem kann ich noch vertrauen? Mach deinen Faktencheck selbst! Hier die 5 wichtigsten Tipps dafür:

Warum ist Faktencheck so wichtig?

Über Social Media und im Internet allgemein können Nachrichten heutzutage sekundenschnell in die ganze Welt gesendet werden. Das ist toll! Aber gerade in Zeiten wie diesen, in denen viel über Corona, den Ukraine Krieg und weitere wichtige Themen berichtet wird, werden auch gezielt Fake News und Desinformation verbreitet, um dich zu manipulieren.

Darum gibt es hier erst eine kurze Check-Liste für dich: Darauf findest du die wichtigen W-Fragen, an denen du dich orientieren solltest, wenn du eine Information liest oder etwas posten willst, das du gelesen hast.

Darunter findest du unsere 5 Tipps, wie du richtig recherchieren und selbst einen Faktencheck machen kannst!

rs2-artikel-faktencheck-checkliste
rs2-artikel-faktencheck-checkliste

Deine Checkliste mit W-Fragen:

Stell dir vor dem Lesen und vor allem vor dem Posten von Informationen diese einfachen W-Fragen, dann bist du safe und gut abgesichert:

  • Welche Quelle hat diese Information?
  • Von wann stammt diese Information? Ist sie aktuell?
  • Wer hat diesen Inhalt veröffentlicht?
  • Von wem habe ich die Information?
  • Warum will ich die Information teilen? Ist das sinnvoll?
Max Giesinger mit DIE REISE (LIVE IN LONDON)

Relax

Relax

Jetzt beim Faktencheck ein paar entspannenden Tracks im Hintergrund lauschen!


Es läuft:
Max Giesinger mit DIE REISE (LIVE IN LONDON)
rs2-artikel-faktencheck-selbst
rs2-artikel-faktencheck-selbst

Tipp 1: die Quelle selbst zurückverfolgen

Wenn du hörst, Online-Nachrichten-Dienst XY hat ein Video mit Bildern von ABC gepostet, heißt das erstmal noch gar nichts!

Bevor du die Info repostest, überprüfe das schnell selbst! Gehe dafür auf die Seite des Online-Nachrichten-Dienst XY und schaue selbst nach, ob wirklich Bilder von ABC veröffentlicht wurden. 

rs2-artikel-faktencheck-google-bilder-rückwärtssuche
rs2-artikel-faktencheck-google-bilder-rückwärtssuche

Tipp 2: Google Bilder Rückwärtssuche

Schon oft wurden bei Online-Nachrichten Bilder von früheren Events für aktuelle Berichterstattung genutzt und sind somit Fake!

Aber was nun? Du kannst bei Google aber auch mit Bildern nach Informationen suchen! Möchtest du wissen, woher ein Bild stammt, kannst du es bei Google Bilder hochladen. Wie?

Neben der Suchzeile für Stichwörter wird dir ein Kamera-Symbol angezeigt. Klicke darauf, wähle „Bild hochladen“, dann „Datei auswählen“ und lade das besagte Bild hoch. Alternativ kannst du die URL des Bildes einfügen. Dann suche danach. Jetzt wird dir die Website angezeigt, auf der sich dieses Bild befindet.

rs2-artikel-faktencheck-freunde
rs2-artikel-faktencheck-freunde

Tipp 3: Mit Freunden austauschen

Rede mit Freunden, Familie oder Kollegen über Inhalte, die du liest und siehst. Vielleicht hast du dich, ohne es zu wollen, beim Lesen in eine Richtung verrannt oder siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr! Gerade bei der Informationsflut, die uns auf Social Media begegnet, kann das heutzutage leicht passieren!

Vielleicht kennen deine Mitmenschen Quellen, die du noch nicht kennst. Es geht nicht darum, zu streiten oder jemanden von einer Meinung zu überzeugen, aber beim Recherchieren von Informationen gilt: mehr Augen sehen mehr! Also nutze das für dich!

rs2-artikel-faktencheck-zeitung
rs2-artikel-faktencheck-zeitung

Tipp 4: Wer streut, rutscht nicht aus

Normalerweise kommt dieser Spruch aus dem Finanzsektor (oder von Straßenarbeiten bei Glatteis), aber zum Thema Medienkonsum passt er auch:

Versuche, nicht immer die gleiche Quelle zu lesen, auch, wenn du vielleicht ein Fan von deiner Lieblings-Nachrichtenplattform bist! Versuche stattdessen, viele unterschiedliche Quellen zu nutzen und lese zusätzlich (aber kritisch!) in Quellen, die du normalerweise nicht nutzen würdest.

Warum? Unterschiedliche Zeitungen, Nachrichten-Dienste etc. beleuchten ein Thema oft aus mehreren Perspektiven. Am Ende entscheidest DU, welche Schlüsse du daraus ziehst, aber viele Blickwinkel zu kennen, hilft enorm, ein besseres Gesamtverständnis von einer Situation zu bekommen!

rs2-artikel-faktencheck-seite
rs2-artikel-faktencheck-seite

Tipp 5: Nutze Faktencheck-Seiten

Wenn du überfordert bist und nicht mehr weiter weißt, gibt es im Internet vertrauenswürdige Anbieter, die den Faktencheck für dich übernehmen und zu aktuellen Themen richtig tief recherchieren. Sei jedoch bei der Auswahl dieser Seiten sehr vorsichtig und kritisch! Wenn dir die Sprache auf einer Seite emotional, aufrührerisch und nicht neutral vorkommt, lasse lieber die Finger davon!
Unsere Tipps:

  • CORRECTIV: Investigative, gut ausgebildete Journalisten recherchieren langfristig zu aktuellen Themen wie Corona oder dem Ukraine-Krieg und checken, was fake ist und was stimmt. Zur Seite geht's hier.
  • dpa: Die Deutsche Presseagentur hat ein informatives Heft zum Thema Faktencheck herausgebracht mit den wichtigsten Dingen, die du dazu beachten solltest. Kostenlos von der Seite downloaden kannst du es hier.