Berlin & Brandenburgs beste rs2 Neu-Berliner Header
Berlin & Brandenburgs beste rs2 Neu-Berliner Header
Berlin & Brandenburgs beste Sommerorte

Die 7 besten Sommerorte für Neu-Berliner

Neu-Berliner & Zugezogene aufgepasst: Diese Orte muss man auf jeden Fall kennen, wenn man ein echter Berlin & Brandenburger werden will!

Hier geht es zum "Die 7 besten Sommerorte"-Podcast mit Gerlinde Jänicke & Frank

Boxhagener Platz / Die besten Sommerorte
Boxhagener Platz / Die besten Sommerorte

“Boxi” Boxhagener Platz in Friedrichshain

Beschreibung:
Hier steppt nicht der Bär, aber das Berliner Lebensgefühl! Echte Berliner in Schlabberhose auf der Suche nach Schnäppchen. Der Wochenmarkt hat eine lange Tradition und zählt zu den ältesten der Hauptstadt. Regionale und multikulturelle Angebote können hier entdeckt werden. Besonders zu empfehlen ist der Kalte Hund der “Kalter Hund Manufaktur”, welche ihren Hauptsitz ein paar Straßen weiter hat und es sich nicht nehmen lässt, sich auf dem Wochenmarkt zu präsentieren. Andere Highlights sind die “Mostquetsche” wo es regionale und saisonale Obstprodukte zu kaufen gibt oder die “TofuTussis”, welche Bio Tofu aus deutschen Sojabohnen verkaufen. 

Öffnungszeiten:
Rund um die Uhr
Wochenmarkt immer Samstags 09:00 - 15:50 

Wo:
Boxhagener Platz, Gärtnerstraße 23-24, 10245 Berlin / ÖPNV: Buslinie 240 Haltestelle Boxhagener Platz oder Tram Linie M13 Haltestelle Wühlischstraße/Gärtnerstraße

Kosten:
Moderate Preise, MEHR INFOS ZUM "BOXHAGENER PLATZ"

Mauerpark / Die besten Sommer-Orte
visitberlin, Foto: Philip Koschel
Mauerpark / Die besten Sommer-Orte

Mauerpark in Berlin-Prenzlauer Berg

Beschreibung:
Der Mauerpark steht dort, wo früher die Stadt durch die Berliner Mauer geteilt war und als “Todesstreifen” galt. Gerade im Sommer treffen sich da Familien, Künstler, Musiker, Sportler und Sonnenanbeter. Für Musikliebhaber sind die kleinen, spontanen Jam-Sessions lokaler Musiker oder das große Open Air Karaoke, welches jeden Sonntag vor großem Publikum stattfindet, ein absolutes Highlight. Ansonsten kann man unter anderem Graffiti Künstlern zuschauen, den gemeinschaftlichen Mauergarten mitgestalten, grillen, Sport treiben oder über den Flohmarkt schlendern - der einmal die Woche stattfindet. Bei gutem Wetter ist jede Menge los, es gibt immer was zu sehen! 

Öffnungszeiten:
Rund um die Uhr 

Wo:
Gleimstraße 55, 10437 Berlin / ÖPNV: U2 Haltestelle U-Bahnhof Eberswalder Straße; Tramlinie M10 Haltestelle Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark 

Kosten:
Eintritt frei, MEHR INFOS ZUM MAUERPARK

Beelitzer Heilstätten
Baum&Zeit
Beelitzer Heilstätten

Baum & Zeit - Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten (Landkreis Potsdam-Mittelmark)

Beschreibung:
Der Baumkronenpfad Beelitz Heilstätten bietet einen besonderen Blick von oben auf das ehemalige Krankenhaus. Dabei kann man die Architektur des mittlerweile verwesten Gebäudekomplexes und die Eroberung der Natur bestaunen. Als verlassener Ort haben die Heilstätten einen gewissen Gruselfaktor. Der Baumkronenpfad ist allerdings um die Ruinen gebaut und befindet sich auf mehreren Ebenen mit einer Maximalhöhe von 40,5m. Vom Aussichtsturm kann man im Sommer bis nach Berlin schauen und hat einen tollen Überblick über die Anlage. Die Beelitz-Heilstätten dienten auch schon öfters als Filmkulisse für Hollywood Produktionen wie “Operation Walküre” mit Tom Cruise oder auch den deutschen Horrorfilm “Heilstätten”.

Öffnungszeiten:
täglich von 10:00 - 19:00

Wo:
Straße nach Fichtenwalde 13, 14547 Beelitz-Heilstätten / ÖPNV: RE Linie 7 oder RB Linie 23 Haltestelle Beelitz-Heilstätten

Kosten:
Eintritt Erwachsene 11 Euro, Kinder 8 Euro, Ermäßigte 10 Euro, MEHR INFOS ZUM "BAUMKRONENPFAD IN BEELITZ"

BVG-Bus Linie 200
BVG-Bus Linie 200

Bus Linie 100 & 200

Beschreibung:
Die günstigste “Hop on, Hop off”-Tour Berlins mit ganz vielen Sehenswürdigkeiten und echten Berlinern! Wer den richtigen Berliner Flair spüren will, ist hier genau richtig. Auf den Buslinien 100 und 200 können Sie sich den perfekten Blick darüber machen, was Berlin zu bieten hat. Die Berliner Buslinie 100 verläuft entlang der berühmtesten Sehenswürdigkeiten, die die City zu bieten hat, wie der Siegessäule, dem Brandenburger Tor und dem Schloss Bellevue. Die Linie 200 bringt Sie u.a. zum Potsdamer Platz, Alexanderplatz und dem Spittelmarkt. Die Busse der BVG sind klimatisiert. Mit einer Tageskarte der BVG können Sie aber den ganzen Tag an den Hotspots ein und aussteigen und sich die ein oder andere Erfrischung gönnen! 

Wo:
An jeder Haltestelle der Buslinien (Psst: Wer auf den Doppeldecker-Bus wartet, muss am besten immer ganz früh einsteigen, die Plätze mit der guten Aussicht, sind immer gut besetzt)

Kosten:
Tageskarte 8,60 Euro, Einzelfahrschein 2,90 Euro, MEHR INFSO ZUM BUS DER LINIE 100, INFOS ZUM BUS DER LINIE 200

 

Panoramapunkt Potsdamer Platz
Panoramapunkt, visitberlin
Panoramapunkt Potsdamer Platz

Panoramapunkt Potsdamer Platz in Tiergarten

Beschreibung:
Über den Dächern von Berlin: Der schnellste Aufzug Europas bringt Sie in 100 Meter Höhe. Von da kommen Sie jetzt im Sommer zu einer Outdoor- Plattform und haben von dort einen fantastischen 360 Grad Ausblick über die Stadt. Von dieser Location sehen Sie die beliebtesten Sehenswürdigkeiten von Berlin aus der Vogelperspektive z.B. das Brandenburger Tor, den Reichstag, das Bundeskanzleramt, das Schloss Bellevue, den Berliner Dom, den Fernsehturm, den Gendarmenmarkt, das Holocaust-Mahnmal oder die Gedächtniskirche. Gilt auch als Geheimtipp für die schönsten Sonnenuntergänge in Berlin. 

Öffnungszeiten:
im Sommer 11:00 -19:00 Uhr

Wo:
Potsdamer Platz 1, Eingang Potsdamer Str. 10785 Berlin/ ÖPNV: S1, S2, S25
oder U2 bis Potsdamer Platz oder mit den Buslinien 200, 347, M41, M48, M85 bis zur Haltestelle Potsdamer Platz

Kosten: 
Kinder bis 6 Jahre: 0,00 Euro, Erwachsene: 7,50 Euro, Familienticket: 17,50 Euro (2 Erwachsene + max. 4 Kinder unter 15 Jahre), MEHR INFOS ZUM "PANORAMAPUNKT"

Schloss Sanssouci in Potsdam
SPSG, Foto: Reinhardt & Sommer
Schloss Sanssouci in Potsdam

Schloss und Schlossgarten Sanssouci, Potsdam

Beschreibung:
Sommer, Sonne, Sanssouci! Wenn’s in der hektischen Großstadt zu laut und zu heiß wird, dann flüchten auch die Berliner gerne mal ins Grüne! Hat damals schon der “alte Fritz” so gemacht. Bis heute lädt der Park zu langen Spaziergängen und Picknicks ein. Geschichte-Nerds können sich natürlich auch einen Audioguide ausleihen und sich vom Schloss-Alltag begeistern lassen. Nach einer ausgiebigen Entdeckungstour, empfehlen wir das Café Mühlenhaus, wo man sehr ruhig den Blick über den sizilianischen Garten genießen kann und währenddessen süße und herzhafte Köstlichkeiten, vor allem Wildgerichte, zu sich nehmen. 

Öffnungszeiten:
Dienstags - Sonntags: 10:00

Wo:
Maulbeerallee, 14469 Potsdam / ÖPNV: Buslinie 695 Haltestelle Schloss Sanssouci

Kosten:
Eintritt Park kostenlos / Museumsbesuch mit Audiotour 14€ / Online-Kombiticket 19 Euro, MEHR INFOS ZUM "SCHLOSS SANSSOUCI"

Flohmarkt Berlin
Flohmarkt Berlin

Berliner Trödelmarkt und Kunst- und Kunsthandwerkermarkt, Berlin-Charlottenburg

Beschreibung:
1973 fand der erste Berliner Trödelmarkt in der Straße des 17. Juni in Berlin statt und zieht bis heute jedes Wochenende seine Besucher an. Sie finden dort Bücher, Second-Hand-Kleidung, CDs, Möbel und vieles mehr. Über die Jahre hat sich ein weiterer Markt speziell für Kunst- und Kunsthandwerk dazu gesellt. Dort können Sie kleine und große Schätze entdecken. Vom antiken Türknopf bis zum Kontrabass ist da für jeden was dabei. Feilschen lohnt sich! Mittlerweile finden sich auf dem 300 m langen Markt ca. 100 Händler ein.  

Öffnungszeiten:
Jeden Samstag und Sonntag

Wo:
Straße des 17. Juni 110-114, 10623 Berlin / ÖPNV: S-Bahnlinie 3, 5, 7, 75 oder 9 Haltestelle S-Bahnhof Tiergarten

Kosten:
Eintritt frei, niedrige bis hochpreisige Waren, MEHR INFOS ZUM "BERLINER TRÖDELMARKT"