Titelsuche

    :

    Jetzt auf

    zur Mediathek
    Jetzt live hören

    Felina Schmitz

    940x300 FelinaSchmitz ohneSteckbrief Teaser 170403

    So bin ich in drei Worten:
    schlecht in sowas

    Ich liebe:
    das Glücksfunkeln in den Augen meiner Ponys, wenn sie im Frühjahr das erste frische Gras fressen, Berlin, Make Up und damit rumprobieren, Single sein, Social Media (Snapchat, Instagram, Facebook, Twitter), Mittagsschläfchen – und NATÜRLICH liebe ich meine Lieblingsmenschen (Familie und Menschen, bei denen ich beschlossen habe, dass sie meine Familie sind)

    Ich hasse:
    …das Wort hassen. Das ist so negativ! Hass‘ ich ;-)

    Mein Sternzeichen:
    Wassermann (angeblich sind wir ja die schlimmsten von allen)

    In meiner Freizeit:
    Ich bin mindestens dreimal die Woche in Brandenburg bei meinen beiden Ponys, ansonsten bin ich im Steppstudio oder hänge mit Freunden an unseren Lieblingsplätzen rum.

    Wenn ich eine Million hätte:
    wäre ich überfordert.

    Als Kind habe ich im TV am liebsten geguckt:
    Pokémon, Tigerenten Club, Pinky und Brain

    Das will ich unbedingt mal machen: Seit ich 11 bin, will ich bei den drei ??? in einem Hörspiel mitsprechen und eine Steppklasse in New York besuchen!

    An Berlin mag ich am meisten:
    Da fallen mir so viele Dinge ein: Die fremden Menschen, die nachts mit mir S-Bahn fahren und mich wecken, damit ich nicht zu weit fahre, lustige Taxifahrer, … In Berlin kann jeder, zu der Person werden, die er sein will. Denn niemand wundert sich hier über irgendetwas. An Berlin mag ich am meisten BERLIN!

    Mein erstes Konzert:
    Blümchen

    Die peinlichste Platte meiner Sammlung:
    Hab ich nicht! Ich feier‘ Tic Tac Toe, die Vengaboys und den Kram immer noch!

    Diesem Promi sehe ich (angeblich) ähnlich:
    Claudia Campus sagt Keira Knightley (äh, null?!), Gerlinde Jänicke sagt Megan Boone aus Black List (das schon eher).

    Lieblingszitat: „Kannst du mit den Augen eines anderen sehen und mit dem Herzen eines anderen fühlen, dann hast du einen Bruder gefunden.“ (Bärenbrüder)