rs2 Lost Places Wünsdorf
rs2 Lost Places Wünsdorf
Lost Places in Berlin und Brandenburg

Militärgeschichte erleben in Wünsdorf- Brandenburg

Wer mal richtig raus will aus seinem Alltagstrott, der kann sich in Wünsdorf auf einen spannenden Ausflug freuen

rs2 Lost Places Wünsdorf karte
OpenStreetMap-Mitwirkende; www.openstreetmap.org/copyright
rs2 Lost Places Wünsdorf karte

Dieser Ort war nicht umsonst lange als „verbotene Stadt“ bekannt

Auch wenn es heute noch schwer vorstellbar ist, wie das Leben unter anderen Militärszügen zu Zeiten des Ersten und Zweiten Weltkriegs war, gibt dieser Lost-Place einen hautnahen Eindruck.

Bereits 1910 entstanden hier die ersten Militärsgebäude, unter anderem das sogenannte „Halbmondlager“, das zu Beginn des Ersten Weltkriegs als Lager für Kriegsgefangene diente. Später bauten die Nazis hier unterirdische Bunkeranlagen, die hochmoderne Nachrichtenzentrale „Zeppelin“ und etwa 20 Luftschutzbunker. Nach dem Zweiten Weltkrieg übernahmen die Russen die Gebäude und machten es zum Hauptsitz des sowjetischen Militärs.

So erreichst Du diesen Ort:

Neben zahlreichen Museen, den vielen Bunkern und dem Haus der Offiziere lässt sich hier außerdem die beeindruckende Lenin-Statue besichtigen.

Wo: Wünsdorf - Waldstadt, Zossen