Gin – Kekse backen

Gin Kekse

Am Wochenende werden viele Familien in Berlin und Brandenburg wieder Kekse backen und Plätzchen – das ist heimelig und gemütlich…dazu laufen ja Weihnachtssongs nonstop auf 943 rs2 immer samstags und sonntags im Advent…

Aber was ist mit den vielen Singleladys in Berlin und Brandenburg – den gestressten alleinerziehenden Müttern und denen, die Lust haben in der Vorweihnachtzeitszeit n' bisschen frech zu sein.

Das Rezept für die beliebtesten, einfachen Weihnachtsplätzchen der Bad Moms und best Friends Mädels: Gin-Tonic-Kekse.

Sie brauchen:
· 3 Bio-Limetten
· 250 g Mehl
· 300 g Zucker
· Salz
· 2 Eigelb ( Gr. M)
· 250 kalte Butter
· 6-7 EL Gin
· 200 ml Tonic
· 125 g Puderzucker
· Frischhaltefolie
· Backpapier

Und so geht’s:
1. Den Ofen vorheizen (E-Herd:180 °C / Umluft:160 °C) und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.)

2. Bio- Limette heiß waschen, trocknen und die Schale fein abreiben und den Abrieb mit Mehl, 200 g Zucker und 1 Prise Salz mischen. Eigelb, Butter in Stückchen und 5 EL Gin zufügen.

3. Jetzt mit den Knethaken des Rührgeräts und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten.

4. Teig halbieren und zu 2 Rollen (á ca. 5 cm Durchmesser) formen. In Frischhaltefolie verpacken und ab damit für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank.

5. Tonic mit 100 g Zucker ca. 3 Minuten köcheln. Alle Limetten so schälen, dass die weiße Haut fast entfernt ist, in sehr feine Scheiben schneiden und im Tonic-Sirup ziehen lassen.

6. Die Sirup-Limetten abtupfen, auf die Teigkreise legen, leicht andrücken und im heißen Ofen 15-20 Minuten Goldbraun backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

7. Für den Guss Puderzucker und 1-2 EL Gin verrühren. Über die Kekse träufeln und trocknen lassen.