Unsere Wochenendmoderatorin

Jessica Witte-Winter

Diese unsichtbare Bindung zwischen dem Menschen "vor" und "hinter" dem Radio.
Das ist es, was mich schon immer am "Radio machen" fasziniert hat.

Je nach Schicht darf ich die Erste sein, die morgens mit Dir spricht - oder vielleicht bin ich auch die letzte Stimme, die Du hörst, bevor Du schlafen gehst.

Du nimmst mich mit: an den Frühstückstisch deiner Familie, auf die Arbeit, ich darf bei Dir sein, wenn Du nach Hause fährst und wenn Du am Wochenende mit deinen Freunden zusammen bist. Obwohl wir uns nicht persönlich kennen, sind wir uns vertraut - verbringen Zeit miteinander.

Dass Du diese Zeit mit mir teilst, ist keine Selbstverständlichkeit, ich weiß das sehr zu schätzen und deshalb gebe ich immer mein Bestes.

Ich liebe "Radio machen" seit meinem ersten Tag und der ist über 20 Jahre her. Und auch wenn ich dazwischen viele Jahre vor der TV-Kamera stand: Radio war/ist und bleibt meine große Liebe. Und diese Liebe darf ich an dem wohl faszinierendsten Flecken Deutschlands leben.

Berlin ist die Stadt, in der alles möglich ist - und doch nichts Nötig ist. Nirgends pulsiert das Leben so wie in der Hauptstadt und weil zum Leben immer auch "Ying/Yang" gehört, liebe ich auch die Ruhe in Brandenburg. Mit meiner Familie lebe ich im Speckgürtel und verbringe viel Zeit im Grünen. Mein Herz gehört dem Tierschutz und zu meinem eigenen Rudel gehört auch immer Pflegehund.